Alles über Haarpflege!

Der Haaraufbau und unsere Haaroberfläche sehen aus wie ein geschlossener Tannenzapfen.
Das Waschen mit üblichen Shampoos mit enthaltenen Tensiden lässt die Haaroberfläche aufquellen. Die Schuppen stellen sich ab und öffnen sie wie bei einem Tannenzapfen. Was nun geschieht kennen sicher sehr viele. Das Haar wird sofort schlecht kämmbar. Das macht sich vor allem bei längeren Haaren bemerkbar. Stell dir die nebeneinander liegenden Haare mit dieser geöffneten Schuppenschicht vor. Sie verhalten sich wie ein Klettband und verhaken sich ineinander.
(Aggressive Tenside wären: Natrium Laureth /Lauryl Sulphate, Sodium Laureth / Lauryl Sulphate, Cocamidopropyl Betaine, um einige genannt zu haben!)
Mit der Bürste bleibt man zwischen Haar Schaft und aufgestellter Schuppenschicht hängen. Wenn man nun mit einer harten Bürste die Haare mit Gewalt durchkämmt, kann es passieren, dass die Schuppenschicht weit aufreißt. Das Haar wird teilweise abgerissen oder regelrecht geschält.

So werden die Haare in den Spitzen immer dünner und substanzloser. Das Haar verliert an Oberflächenglanz. Eine angeraute Oberfläche hat nicht die Lichtreflexion wie eine glatte Oberfläche. Die Haare sehen struppig aus.

P1010730

Foto © natur zum wohlfühlen

Spülung, Balsam und Co neutralisieren die Quellung durch das Shampoo. Sie sind also unerlässlich. Das glauben wir zumindest. Nicht jeder ist aber bereit zwei Produkte zu kaufen.

Nun wurden eben Shampoo und Spülung in ein Produkt gepackt. Doch Achtung! Die waschaktiven Substanzen sind genauso aggressiv und billig wie vorher, es wurden nun nur noch Silikone ins Produkt eingebunden.
Ja genau, Silikon die Fugenmasse am Duschkabinenrand! Silikon kriecht in jede Ritze und macht dicht. Beim Haar legt es sich um die geöffnete Schuppenschicht und glättet es. Ein Frisör hat dann mühe mit einer Frisur. Die Haarfarbe oder Dauerwelle hält nicht mehr.
Warum ist das so? Sehr viele Silikone sind nicht wasserlöslich (wie bei deiner Dusche). Somit wurde das Silikon in deinem Haar bei der nächsten Haarwäsche nicht abgebaut, sondern neu hinzuaddiert. Warum erzähle ich dir das? Da Silikone zu einem großen Teil an den Haar und Kopfhautprobleme beteiligt sind. (Silikonöle und Silikonwachse wären Stearyl Dimethicone, Cetyl Dimethicone, Polymethylsiloxan, Dimethicone Copolyol, Polymethylsiloxan-Polyethylenglykol)

Wenn das Tensid im Shampoo aber mild ist und es den richtigen pH-Wert hat, findet die Quellung erst gar nicht statt. Aber die milden Tenside sind die teuersten Rohstoffe. Außerdem würden die Haare ohne Folgeprodukt gut aussehen.
Eine Umstellung geht nicht von einem Tag auf den Anderen. Aber du kannst maßgeblich daran Arbeiten ein gesundes und schönes Haar (Kopfhaut) zu erlangen.
Das RINGANA Shampoo ist ein Weizenproteinprodukt, das speziell für strapazierte Haare und sensible Kopfhaut entwickelt wurde. Aloe Vera beruhigt irritierte Kopfhaut und spendet intensive Feuchtigkeit. Das Shampoo, das für alle Haartypen geeignet ist, ist eine besonders milde Tensid Mischung zur sanften Reinigung und tiefenwirksamen Pflege.

Buchtipp: Alles klar mit Haut & Haar von Susanne Kehrbusch

P1010454

Foto © natur zum wohlfühlen