Matcha Latte mit Kokosmilch

p1100977p1100974Heute hat mir mein Bulletproof Kaffee am Vormittag nicht gereicht. Da ich aber Koffein nicht so gut vertrage, dachte ich mir, ich mach mir einen Matcha Latte statt einen weiteren Kaffee. Den Kaffeekonsum möchte ich sowieso einschränken, passt er doch nicht zum Paleo Lifestyle. Zudem ist Kaffee ein starker Magnesiumräuber. Magnesium ist allerdings das wichtigste Mineral das wir brauchen. Da ich Magnesium aber oft zuführen muss ist das Kontraproduktiv. Die beste Alternative ist für mich der Matchatee.

Das Koffein ist besser verträglich denn es verhält sich anders im Körper. Im Kaffee kommt das Koffein in ungebundener Form vor. Es gelangt somit schnell in die Blutbahn, es regt schnell auf, klingt aber fast genauso rasch wieder ab. Aber beim Matchatee, ist das enthaltene Koffein an die in der Pflanze enthaltenen Gerbstoffe gebunden. Wir nehmen es erst später auf, es gibt keinen schnellen Kick, jedoch ist die Phase der Konzentration wesentlich länger. Aber das beste daran ist, Matcha ist eine wahre Vitaminbombe.

Von der Pflanze wird das ganze Blatt pulverisiert. Wenn wir uns einen Tee daraus machen, trinken wir so zusagen das ganze Blatt mit. Unser Körper nimmt alle Inhaltsstoffe auf. Dazu zählen Vitamin A, Beta-Carotin, Vitamin C, Vitamin E, Calcium, Kalium, Eisen, Zink, L-Theanin, Eiweiß, um ein paar davon genannt zu haben. Matchatee ist ein sehr starkes Antioxidans. Zudem liefert er uns die drei wichtigsten Mineralien die der Körper benötigt, das sind Magnesium, Calcium und Kalium und dies in natürlichster Form.

Da RINGANA auf höchste Qualität achtet, habe ich immer deren Matchatee daheim. Du kannst auch ein Produkt mit dem selben Niveau verwenden.

Das Rezept für einen Matcha Latte ist sehr einfach:

1 Bambuslöffel voll Matchatee (das ist ca. 1/2 Teelöffel)

wird mit etwas lauwarmen Wasser angerührt und am besten mit einem Matchabesen schaumig gerührt.

p1100975 p1100976

Den angerührten Tee habe ich in ein Glas gegeben und ca. 60°C warmen Wasser dazu gegeben (ca. 150ml). Dann habe ich das Glas einfach mit Kokosmilch (frei von Zusätzen) aufgeschüttet und etwas Apfeldicksaft dazu gegeben. Das ganze mit einem Milchaufschäumer aufgeschäumt, fertig.

p1100977Beachte bitte: Matchatee sollte nie über 80°C zubereitet werden, er verliert sonst seine wertvollen Inhaltsstoffe. Generell sollte man heiße Getränke nicht über 40°C zu sich nehmen, damit die Mundschleimhaut nicht verletzt wird. Auch Krankheitserreger können dann viel schneller aufgenommen werden. Das gilt eigentlich für jeden Tee den du dir zubereitest.

Weitere Rezepte für Matchatee:

Kombucha

Matcha Power Balls

 

Bezugsquelle für Matchatee

© Marlies Schneider

Vortrag „Wenn der Körper sich selbst angreift“ Tipps und Ernährungsmöglichkeiten bei Autoimmunerkrankungen

Vortrag „Wenn der Körper sich selbst angreift“ Tipps und Ernährungsmöglichkeiten bei Autoimmunerkrankungen

Eure Nahrung soll Euer Heilmittel sein.

P1040638

© Marlies Schneider Ashwaghanda – Withania somnifera


Eure Heilmittel sollen Eure Nahrung sein.
Hippokrates (460-370 v. Chr.)

Jede Person, die Essen zubereitet, ist im Grunde ein Medizinmann, wenn sie aus der Fülle der Lebensmittel und den dazugehörigen Kräutern und Gewürzen während des Kochvorgangs ein neues Lebensmittel erschafft.
Zum Thema Ernährung bei Autoimmunerkrankungen kursieren viele – zum Teil sehr kuriose – Empfehlungen, die mehr zur allgemeinen Verwirrung beitragen.

Nimmt man allerdings seriöse Studien und auch Erfahrungsberichte von Betroffenen her, so ergeben sich wirklich hilfreiche Ernährungsrichtlinien für erkrankte Personen.

Erfahre einiges über die Ernährung, Vitalstoffe, Mineralstoffe und Kräuter und Gewürze, die du Sinnvoll für dein Wohlbefinden und eine grundlegende Verbesserung einsetzen kannst.
Dieser Abend richtet sich an alle, die an einer Autoimmunerkrankung, chronischen Erkrankung leiden oder an alle diejenigen, die Interesse an einer vorbeugenden Ernährung und ihrer Darmgesundheit haben.

Thema: Vortrag „Wenn der Körper sich selbst angreift“ Tipps und Ernährungsmöglichkeiten bei Autoimmunerkrankungen
Wann: Donnerstag, 31. März 2016, 19:00 Uhr
Ort:Kräutergartenstüble,  Schützengartenstraße 8, 6890 Lustenau
Kosten: € 12,00 pro Person, für Nichtmitglieder € 14,00 pro Person
Infos und Anmeldung: bei Marlies Schneider, FNL-Bezirksleitung Bregenz
Tel. +43 680/2113129 oder E-Mail: naturzumwohlfuehlen@aon.at

RINGANA Caps omega 3 vegiplus

Omega 3 vegiplus

© Foto natur zum wohlfühlen

Schöner Beitrag über die RINGANA Caps omega 3 vegiplus:

CAPS omega 3 vegiplus sind gänzlich fischfrei und fungieren wie ein Rettungsanker in unserem Körper. Hochaktive Pflanzenstoffe in harmonisch dosierter Form pushen, wie ein Erfolgserlebnis nach einem langen Tag, die Lebenskraft. Dafür verantwortlich sind die wertvollen, rein veganen langkettigen Omega 3-Fettsäuren aus Algen1. Zudem schützt Vitamin E2 vor oxidativem Stress, Extrakte aus roten Trauben und Oliven können bei der Abwehr von freien Radikalen unterstützend wirken.
Vitamin K3 liefert darüber hinaus Energie, Vitamin D4 trägt zum Erhalt gesunder Knochen bei.

CAPS omega 3 vegiplus entsprechend der europäischen Health Claims Verordnung: 1 DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion, normaler Sehkraft und normaler Herzfunktion bei. 2 Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. 3 Vitamin K trägt zu einer normalen Blutgerinnung und zur Erhaltung normaler Knochen bei.

4 Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems, zu einem normalen Calciumspiegel im Blut, einer normalen Muskelfunktion und zur Erhaltung normaler Zähne bei.

Neu Ringana Blockseife!

Seife

© Foto Sonja Sutterlüty

Der Nachfolger des RINGANA Waschgels ist da! Die Ringana Blockseife für besonders empfindliche Haut mit Cleomilk ® verfeinert.
Handlich verpackt mit zartriechendem Duft präsentiert sie sich euch.
Dank der wertvollen natürlichen Extrakte reinigt die Seife deine Haut ohne zu reizen und pflegt diese nachhaltig.

Der extra-feine Feuchtigkeitskomplex der neuen RINGANA Seife bewahrt die Haut vor dem Austrocken.
CLEOMILK® ist eine rein pflanzliche Neuauflage des Pflegeklassikers Milch. Sie besteht aus biologischem Schwarzkümmelöl, biologischem Sesamöl und Bio-Aloe Vera.
Als rein pflanzliches Milchkonzentrat erfüllt CLEOMILK® die Ansprüche moderner Hautpflege.

Neu RINGANA Zahnöl mild!

P1040939

RINGANA Zahnöl mild © Foto natur zum wohlfühlen

Jeder fünfzigste Österreicher putzt sich die Zähne mit dem RINGANA Zahnöl!

 

Nun darf ich dir eine weiteres Produkt für die Zahnpflege vorstellen.

Vorhang auf für RINGANA Zahnöl mild (Gel-Konsistenz)!

RINGANA Zahnöl mild wurde eigens für sehr sensitive Zähne entwickelt. Die Putzkörper bestehen auch hier aus Kieselsäure die den Zahnbelag besonders schonend entfernen. Hocheffektive Inhaltsstoffe reinigen und schützen den sensiblen Mundraum vor Irritationen, Karies, Parodontose und schlechtem Atem.

Sonst eher im Currygewürz zu finden, sorgt der javanische Gelbwurz (Entzündungshemmender Wirkstoff) in unserem neuen RINGANA Zahnöl mild zusammen mit der malaysischen Teefrucht Asfaltklee (Psoralea Corylifolia – Anti-Mikrobieller Samenextrakt) für eine milde, doch äußerst effektive Zahnpflege. Denn diese anti-mikrobielle Wirkungsweise der erlesenen Zutaten bekämpft nachhaltig Karrieserreger und sorgt für eine gesunde Mundflora.

Die Flasche schütteln und den Mundraum mit einem Teelöffel des Öls spülen. Zahnöl mild mit der Zunge in der Mundhöhle verteilen und anschließend sanft mit der befeuchteten Zahnbürste über Zähne und Zunge bürsten. Danach mit Wasser ausspülen.

  Nun ist es soweit und das RINGANA Zahnöl mild ist bestellbar.

P1040942

RINGANA Zahnöl mild in Gel-Konsistenz © Foto natur zum wohlfühlen

Beine in Balance mit RINGANA

Ringana Rosskastanie

Aesculus Hippocastanum Foto © natur zum wohlfühlen

Aufgrund ihres schnellen Wachstums und ihrer Genügsamkeit ist die Rosskastanie – Aesculus hippocastanum als Parkbaum und Beschattung in Biergärten sehr beliebt. Etwa im Mai erscheinen die weißen oder roten Blütenkerzen in voller Pracht.

Die vollreifen Samen können im September/Oktober geerntet werden. Dafür ist es jetzt auch Zeit.

Die Wirkung des Rosskastanienextrak ist ein wichtiges Mittel bei Krampfadern leiden. Dieser Extrakt fördert einen venösen Rückfluss, strafft erschlaffte Venen und kann eine Thrombosen Bildung verhindern. Aesculus hippocastanum wirkt entzündungshemmend und schwellungshemmend. Sie wirkt zusammenziehend auf die Gefäße und stärkt die Venen. Aufgrund ihrer besonderen Saponine, die ödemhemmend und venentonisierend sind, wird sie bei chronischer venöser Insuffizienz mit schweren Beinen, nächtlichen Wadenkrämpfen und Beinschwellungen eingesetzt.

Auch die Experten von RINGANA schätzen die Eigenschaften der Rosskastanie.

P1040678

RINGANA caps legs Foto © natur zum wohlfühlen

Die RINGANA Caps legs zeichnen sich auch mit einer wohldurchdachten Variation an pflanzlichen Essenzen aus Rosskastanie, stechendem Mäusedorn (er enthält auch diese besonderen Saponine), Tiegergras und Heidelbeere. Sie wiegen die Beine in Balance und lassen diese buchstäblich schweben. Caps legs sind ideale Begleiter an langen intensiven Tagen.

P1040682

RINGANA Venenspray Foto © natur zum wohlfühlen

Der RINGANA Venenspray weckt schwere Beine auf Knopfdruck wieder auf.

P1040681

RINGANA Fußbalsam Foto © natur zum wohlfühlen

Der RINGANA Fußbalsam schenkt beanspruchten müden Füßen besondere Pflege und Wohlgefühl.

Etwas selbsthelfen kann man sich immer. Eine Rosskastanientinktur ist einfach herzustellen. Frisch gesammelte Kastanien ohne Schale zerkleinern und in ein Glas füllen. Mit Ansatzkorn(80%) auffüllen. Für 28 Tage gut verschlossen ziehen lassen. Ab und zu mal schütteln. Nun alles durch einen Filter lassen und in dunkle Flaschen füllen. Nun kann man die müden und geschwollenen, zu Krampfadern neigenden Beine einreiben.

Buchtipp: Alles über Heilpflanzen von Ursel Bühring
P1040723

Aesculus hippocastanum Tinktur (80% Alkohol) Foto © natur zum wohlfühlen